inskabarett.at

Newsarchiv

Tricky Niki lädt ein: ins Land der Wahnvorstellungen, Zwänge und Lachat­tacken. Dorthin, wo schmutzige Gedanken immer noch sauber bleiben und man sich über den Sensenmann totlachen darf. Als einer der weltbesten Bauchredner zählt Tricky Niki seit Jahren zu den populärsten Entertainern im gesamten deutschsprachigen Raum und jetzt präsentiert er am 22.2. sein drittes Solo-Programm.

Mehr Infos

Lachen gilt als die beste Medizin. Dass die Medizin aber auch ganz schön zum Lachen ist, ließen der Allgemeinmediziner Ronny Tekal und sein Patient Norbert Peter in den vielen Programmen über Ärzte, Patienten und die gar nicht so heile Welt heilender Krankenhäuser immer wieder durchklingen. In "Gesund gelacht" bringt das Kabarettduo ab 21.2. eine Bilanz auf die Bühne, mit der sie einen Blick hinter die Kulissen der Gesundheitsmaschinerie und unter den weißen Kittel erlauben.

Mehr Infos

Gibt es eigentlich etwas UNPerfektes? Das fragt sich die Kabarettistin Guggi Hofbauer in ihrem 3. Soloprogramm und quartiert sich zwecks Recherche in einem Wellnesshotel ein. Die Ergebnisse präsentiert Hofbauer am 16.2. bei der Premiere ihres neuen Kabarettprogramms "Perfekt UNperfekt". Mit pfiffigen Gags und pointierten Songs taucht Guggi Hofbauer in die Welt der Perfektion ein und stößt dabei unter anderem auf Politiker, Omas und Mick Jagger.

Mehr Infos

Gerold Rudles neues Programm "Captain Rudle" feiert am 16.2. Premiere. Er verspricht ein Programm für Seebären und Landratten, für Lachwurzen und Misanthropen, für Hedonisten und Asketen, für alle eben. Rudle macht sich gnadenlos lustig über alles, was ihm auffällt, aufstößt oder anzieht. Er führt zusammen, was nicht zusammengehört: Österreich und Politik - "rettet die Wahlen", Werbung und Poesie oder Vernunft und Nachrichten.

Mehr Infos

Die "Goldenen ImproStern 2016"-Gewinnerin Magda Leeb will alles. Leben und vor allem überleben: Religion, Politik, Bankenkrisen, Friseurbesuche, sogar Familienfeiern. In einer einmaligen Aneinanderreihung von Ereignissen demonstriert sie ihren Willen dazu. Will sie zu viel? Unbedingt. Das am 13.2. Premiere feiernde Programm "überLEEBen" garantiert viel Wahrheit und Lüge, mit Kopfschütteln und Wundern, mit Weltfrieden und Frappuccino Decaff Latte.

Mehr Infos

Rudi Schöller, auch bekannt als Kammerdiener "Vormärz" von "Wir sind Kaiser", hat sich vom stillen Geheimtipp zu einem der vielseitigsten Kabarettisten entwickelt. Ein neues Programm über Entscheidungen und das gute Leben, das wir alle gerne hätten, feiert am 31.1. Premiere. Der Titel "Kompass" ist richtungsweisend, und wie sagt man noch? Ein Schiff, das im Hafen liegt ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

Mehr Infos

Eine pointenreiche Komödie präsentieren am 27.1. auf der Premiere ihres neuen Programms Hubert Wolf und Uschi Nocchieri und sie versprechen einen Angriff auf die Lachmuskeln. In "Candlelight & Liebestöter" zeigen die beiden, dass Männer einfach anders ticken - und Frauen auch. Und wenn er "in was Nettes schlüpfen" soll und dabei in ihrer Zeitschrift liest, dass 66 % der Frauen abwechslungsreichen Sex suchen, ist das nur der Anfang von allerlei Missverständnissen.

Mehr Infos

Das Leben! Der Alltag! Die Politik! Die Satire schlägt zurück! Das Schwechater Satirefestival lädt zum Zurücklehnen und Eintauchen in die absurdesten Lebenssituationen, welche von den Satirikerinnen und Satiriker auf den Punkt gebracht werden, ein. Es wird natürlich auch der eine oder andere aus den unterschiedlichsten Perspektiven betrachtete Lösungsansatz gezeigt. Ob es dann tatsächlich ein praktikabler, gangbarer Weg sein kann, bleibt jedem einzelnen offen zu beurteilen. Von 11.1. bis 18.2.!

Mehr Infos

"Selfie, Selfie in der Hand - wer ist der Schönste im ganzen Land?" fragt Gery Seidl und kündigt damit sein neues Programm "Sonntagskinder" an: "Du, mein fröhlich Sonntagskind - und alle, die auch eines sind." Am 26.1. wird Premiere gefeiert und man ist gespannt ob's bei "Es is', wia's is, kannst eh nix mochn - ich war zum Glück ein Sonntagskind" bleibt.

Mehr Infos

An seinem 80. Geburtstag, am 25.1., tritt Werner Schneyder im Akademietheater mit dem finalen Programm "Das war's von mir" auf. Im ersten Teil des Abends bringt er die wichtigsten Nummern aus seinen Kabarettprogrammen, aktuell ergänzt. Im zweiten Teil die persönlichsten Chansons aus seinen Liederabenden. Begleitet wird er, nach einer langjährigen Pause, anlässlich seines Geburtstags, vom Christoph Pauli Trio.

Mehr Infos

Nach BALD kommt nicht DANACH sondern JETZT, der schillernd-thrillernde Kabarett-Kalaschnikov-Knaller von Maurer & Novovesky. Nach zwei Jahren durch ganz Österreich mit "BALD" und Ausschnitten davon zu Wasser, zu Lande und im Fernsehen feiert das neue Programm "JETZT" am 24.1. in Wien Premiere. Und jetzt ist es an der Zeit, damit aufzuhören, den ganzen Tag Handtücher zu waschen, oder zumindest sie danach zu bügeln. Es ist an der Zeit, endlich gute Musik in einer Hotelbar zu spielen!

Mehr Infos

Im zweiten Programm "Alles Wird Gut" des steirischen Kabarett-Duos Kaufmann-Herberstein, das am 18.1. Premiere feiert, verschlägt es die beiden wieder zurück aufs Land. Resi und Flo, die hippen Großstadtkünstler führen ein gemütliches Leben im Elfenbeinturm und verstecken sich vor jeglicher Form von Verantwortung. Doch als sie plötzlich ohne Wohnung, Geld und Freunde auf der Straße sitzen, gibt es nur einen Ausweg: Sie müssen zu Flo's Eltern auf den Gedersberg ziehen.

Mehr Infos

Der Grazer Wuchtelkaiser und 2fache Staatsmeister der Comedy Zauberei Martin Kosch beleuchtet den größten Feind des Menschen: Den inneren Schweinehund! Dieser fiese Zeitgenosse lässt uns lieber chipsessend und biertrinkend vor dem Fernseher "dschungelcampen" als Biohumus kauend in der Yogastunde das innere Chi finden. Am 17.1. gibt Kosch in seiner Premiere zum ersten Mal seine zahlreichen Tipps, die ihrem Schweinhund gar nicht gefallen werden, zum Beispiel: "Schicken sie ihn mit einem Leckerli in den "bleima ruhig"-Modus." Zuvor hat Kosch inskabarett aber noch ein Interview gegeben.

Mehr Infos

Am 14.1. gibt es zum allerletzten Mal Gelegenheit das 25. Soloprogramm von Lukas Resetarits zu sehen. Das Erfolgsprogramm "Schmäh", das seit März 2015 von Resetarits gespielt wird, wird im Globe Wien einen würdigen Abschluss finden. In seinem 25. Programm befasst sich Lukas Resetarits mit den vielfältigen Bedeutungen und Ausformungen des Phänomens "Schmäh". Der Protagonist sieht im Schmäh eine Sprach - und Denkhaltung, eine Lebensphilosophie und Weltsicht.

Mehr Infos

Für den VOR-Magazin kleinkunstguide ist die Zahl Sieben eine Glückszahl, denn mit der siebten Ausgabe des Kleinkunstguides gibt es ihn sozusagen doppelt: Einmal für Wien und NÖ, und erstmals für die Steiermark! Warum die Steiermark, wird im Artikel über die steirischen Kleinkünstler schnell klar. Das Vorwort liefert Florian Scheuba, der Vorhang geht auf für David Scheid, ohne Worte gibt´s Petutschnig Hons und "Zahlen bitte" mit Werner Brix, ein Portrait lesen Sie über Pepi Hopf.

Mehr Infos

Lachen tut jedem Menschen gut. Deshalb wollen die "Clowns ohne Grenzen" es verbreiten. In Krisengebieten und auch hier, bei uns, wo es uns doch recht gut geht. Und wer am 17.12. zum Benefiz der "Clowns ohne Grenzen" lachen kommt kann auch noch Gutes tun und das Projekt unterstützen, Lachen und Lebensfreude in Krisengebieten zu verbreiten. Ein wunderbarer, lustiger, skurriler und absurder Abend gestaltet von tollen KünstlerInnen der österreichischen Clownszene.

Mehr Infos

Das "Kabarettkollektiv" trifft am 12.12. auf die Band "Robel 69". Bei der großen Weihnachtsgala HUT AB präsentiert das Oktett der guten Laune allerhand experimentellen Hot Shit: Standup, Impro, verzerrte Gitarren und eine skurrile Weihnachtsgeschichte. Gespielt und musiziert wird zugunsten des Vereins Purple Sheep zur Förderung und Einhaltung der Rechte von AsylwerberInnen und Fremden.

Mehr Infos

Das Benefiz-Kabarett "Comedy 4 Refugees" geht in die zweite Runde! Am 5. 12. 2016 findet im Schutzhaus zur Zukunft auf der Schmelz in Wien 15 die zweite Charity-Veranstaltung Comedy 4 Refugees zugunsten von ADRA Österreich statt. Die Idee: Mit Benefizkabaretts nicht nur das Publikum zum Lachen bringen, sondern auch Spendengelder sammeln um damit Hilfsprojekte für Flüchtlinge in ganz Österreich zu unterstützen. In vier mitreißenden Acts, moderiert von Claudia Sadlo, werden die Comedy-Stars ihre ZuseherInnen zwei Stunden perfekt unterhalten.

Mehr Infos

Die "Brennesseln" ziehen nach 35 Jahren und 35 Programmen Bilanz über ihre zersetzende Tätigkeit und bringen die treffendsten und besten Nummern ihres langen Wirkens. Alle diese Sketche, Lieder und Dialoge kommen aber so zeitlos und aktuell daher, dass man ihnen das Alter nicht anmerkt und gerade dies erschreckt eigentlich. Mit ungebrochener Freude am Wortspiel und Wortwitz ziehen sie gegen den Alltagswahnsinn vom Leder und bohren in den Wunden des Zeitgeistes. Das Best-of-Programm der Brennesseln mit dem Titel "Altes oder nichts" ist ab sofort im Cafe Prückel zu sehen.

Mehr Infos

"Der Advent ist ambivalent", so schallt es auch heuer von den Dornrosen, die mit ihrem Adventspecial "Knecht Ruprechts Töchter Vol.II" Ende November eine Weihnachtstour machen. "Für den einen sind es besinnliche Tage, den anderen bringt er um die Besinnung", meinen Katharina, Christine und Veronika Schicho, die gemeinsam die kabarettistische Band "Dornrosen" bilden. Sie bringen einerseits die Schönheit der Weihnachtszeit, aber auch ihre Ironie auf die Bühne, bei einem humorvollen Konzert mit wunderbaren musikalischen Momenten.

Mehr Infos