inskabarett.at

Newsarchiv

Klaus Eckel wird für sein Programm "Ich werde das Gefühl nicht los" gewürdigt. Ebenfalls mit 3.333,33 Euro dotiert ist der Förderpreis, den heuer Nachwuchskabarettistin Sonja Pikart für ihr zweites Soloprogramm "Metamorphosen" in Empfang nehmen darf. Der Programmpreis geht schließlich an die Kärntner Zwillingsschwestern Birgit und Nicole Radeschnig, die das Duo RaDeschnig bilden und für ihr Programm "Doppelklick" gewürdigt werden - und wie die Kollegen 3.333,33 Euro erhalten.

Mehr Infos

"Lachend gemeinsam das Menschsein hinterfragen!" ist das Motto des Schwechater Satirefestival 2020 zu dem Manuela Seidl und Daniel Truttmann als Leitung des Theater Forum Schwechat einladen:

"Das geht nur mit viel Humor und dazu dürfen wir Sie auch heuer wieder einladen - lachen wir doch gemeinsam über das Leben. Wir haben heuer ein besondersvielseitiges Programm speziell für Sie zusammengestellt. Es steht Ihnen frei, sich zu unterhalten, die Gesellschaft zu kritisieren und Ihre eigenen Lehren daraus zu ziehen. Wir stehen auch für eine möglichst konstruktive Diskussion jederzeit zur Verfügung...

Mehr Infos

FAKT ODER FAKE möchte die Zuseher auf unterhaltsame Art sensibilisieren, achtsamer mit Nachrichten oder Alltagsmythen umzugehen und vieles zu hinterfragen. In abwechslungsreichen Runden konfrontiert Moderator Clemens Maria Schreiner jeweils drei prominente Gäste mit interessanten Behauptungen und Videos.

Mehr Infos

Bereits zum 11. mal läßt der langjährige Texter des legendären Kabaretts "Brennesseln", Alfred Aigelsreiter unter dem Titel "Rückschau-dern" das laufende Jahr Revue passieren. Er ruft dabei in Erinnerung, welche Blößen sich manche Volksvertreter gaben und welche Unwahrheiten sie verbreiteten. Er ertappte sie bei politischen Fehltritten und Ausrutschern, leeren Versprechungen und vollmundigen Aussagen, die sich als sinnentleerte Phrasendrescherei herausstellte. Es schaudert einem tatsächlich, was schon alles passierte und was noch alles passieren wird. Wie schnell man vergißt, mit welchen...

Mehr Infos

Der Komiker mit breitem Interessensfeld und Drang viel auszuprobieren ist Alf Poier: So hat er als Läufer 1988 beim 10-Kilometer Weltcup-Lauf in Keswick (Großbritannien) den 21. Platz belegt (von fünfzig Teilnehmern) um sich danach dem Spirituellen hinzugeben, als er in einer Höhle lebte und sich genau mit Psychologie und Philosophie beschäftigte. Obendrein trat der vielfältige Kabarettist im Jahr 2003 beim Eurovision Song Contest für Österreich auf. Der gleiche Alf Poier tourt heute durch das Land und rockt die (imaginäre Gitarre) in Wien (20.11. 2019, Theater Akzent) und auch sonst wo.

Mehr Infos

Das Kabarett Fürstenfeld im Grabher-Haus bietet für Herbst und Winter 2019 ein 5er-Abo um nur 50€ an! Einen stolzen Abo-Besitzer erwartet ein ganzes Gespann aus Top-Kabarettisten: Martin Kosch, Mathias Novovesky, Florian Scheuba und die Duos Kaufmann-Herberstein und Lainer & Putscher.  

Mehr Infos

Dr. Regina Hofer ist Kabarettistin, Psychiaterin und Psychoanalytikerin. Sie präsentiert am 13.11.2019 im Wiener Spektakel ihr neues Solokabarettprogramm mit dem Titel "Marizza staubt ab".

Putzfrau Marizza hat die Bühne vorbereitet und wartet auf die Frau Doktor, Edelcoach vom "Herrn Bundeskanzler", verantwortlich für die jüngste Regierungsbildung. Doch die fährt eingeklemmt hinter 10 Fiakern eines chinesischen Leichenzugs her.

Mehr Infos

ZUM TOD LACHEN ist eine jährliche Benefizveranstaltung des Schauspielers und Kabarettisten Werner Brix und seinen Freunden, die sich kostenlos aber nicht umsonst in den Dienst der guten Sache stellen. Der Reinerlös kommt dem spendenzertifizierten Entwicklungshilfeklub zugute. Werner Brix, Andreas Vitasek, Gregor Seberg, Tricky Niki, Christoph Fritz und Wiener Blond sind am 26. November im Globe (Wien) auf der Bühne zu sehen.

Mehr Infos

Nach drei erfolgreichen Jahren der konsequenten Verfolgung seines kabarettistischen Bildungsauftrages geht Österreichs lustigster Lehrer, Andreas Ferner, mit seinem Programm "NOCH BildungsFERNER" nun ins Abschlusssemester. "Ich habe jetzt 32 Jahre lang lustige und spannende Geschichten in der Schule erlebt (12 als Schüler, 20 als Lehrer!). Und das Beste aus diesen 30 Jahren habe ich auf die Bühne gebracht", verspricht Ferner.

Mehr Infos

Was passiert, wenn einem das Schicksal in die Quere kommt und man nach 60 Jahren bemerkt, dass man gar nicht die Person ist, von der man dachte, dass man sie ist? Manchmal sagt das Leben einfach "Ätsch", und man landet anstatt bei seiner 60-er Geburtstagsfeier und der lang herbeigesehnten Pensionierung, als fremdes Baby in einem anderen Leben. Zurück zum Start! Das Schicksal dreht Herbert Steinböck die lange Nase. Auf einmal wird sein Leben turbulenter als die 60 Jahre davor! Davon erzählt er in seinem neuen Programm "Ätsch"!

Mehr Infos

Im Morgengrauen fällt am 1.1.1986 in Paris der Startschuss zum härtesten Wüstenrennen der Welt, der Rallye Paris-Dakar. Zur selben Stunde, am Neujahrstag 1986 fällt auch in Engelbrechts im tiefst verschneiten Waldviertel ein Schuss. Zwei rauchende Zweitakter setzen sich in Bewegung Richtung Süden. Ihr Ziel: Dakar. In knapp drei Stunden werden Engelbert Fröschl und Alois Zankl auf ihren beiden Puch MCH 250 am Hornerwald 14.978 km nördlich von Dakar mit technischem Gebrechen die Reise nach Afrika beenden müssen und bei eisigem Wind und gefühlten minus 25 Grad Celsius zur Erkenntnis gelangen:...

Mehr Infos

Claudia Sadlo präsentiert ihr brandneues Kabarett "Sadlo Maslo". Da ist der Name Programm. Schlagfertig, keck und humorvoll führt die mehrfach ausgezeichnete Waldviertler Kabarettistin durch ihr 3. Programm. Mit Pointen statt Peitsche hält sie ihr Publikum, so gut es geht schmerzfrei, im Zaum. Seien Sie gefesselt, wenn Claudia Sadlo das Thema Sadlomaslochismus behandelt. Ob sie in Lack und Leder auf der Bühne erscheint und was es mit dem Butterfass auf sich hat, sehen Sie in "Sadlo Maslo"!

Premieren: 2.10. Salzburg, Kleines Theater - 22.10. Wien, Kulisse - 25.10. Linz, Kulturzentrum HOF

Mehr Infos

Seit August 2015 gibt es den Verein Zu-Flucht, der in der Flüchtlingsbetreuung aktiv ist und dafür sorgt, dass sich Asylwerbende während ihrer langen und belastenden Wartezeit auf das "Interview" und die Entscheidung über ihre Anerkennung oder Ablehnung als Flüchtlinge trotzdem halbwegs wohl und einigermaßen aufgehoben fühlen. Jährlich veranstaltet der Verein zudem eine große Benefizveranstaltung. Die Künstler arbeiten an diesem Abend ohne Honorar, und der Erlös wird an Flüchtlinge in Form von Mikrodarlehen weitergegeben. Das diesjährige Benefizkonzert findet am 2. Oktober mit den...

Mehr Infos

Das beste Kabarettprogramm seit der Erfindung des Humors.

Das kann man natürlich so nicht sagen. Aber oft genügt schon die Schlagzeile. Wenn aber die Feder wirklich mächtiger ist als das Schwert - warum beherrschten dann nicht Gänse das Mittelalter? Und was kann man überhaupt noch glauben? Die News sind fake, die Fakten alternativ - und die schwärzesten Schafe tragen die weißesten Westen. Es braucht einen Abend, der Klarheit schafft. Jemanden, der die Dinge beim vollen Namen nennt: Clemens Maria Schreiner. Die Zähne geweißt und die Akten geschwärzt tritt er vor sein Publikum. Auf Worte...

Mehr Infos

5 Jahre nach der Premiere seines letzten Solo-Programms "TASTA-TOUR" und 2 Jahre nach seinem "BEST OF" präsentiert Markus Linder am Samstag, 28. September, in seiner künstlerischen Heimat, dem Theater am Saumarkt in Feldkirch, sein neues Programm "O SOLO MIO". Gleichzeitig mit dem neuen Programm geht ab 1. Oktober, in ORF 1, die schon lange erwartete achte Staffel der Kult-Serie "4 Frauen und 1 Todesfall" auf Sendung, mit Markus Linder als beliebter Fernseh- Pfarrer Anton 'Little' Prinz. Der erste Solo-Kabarettist des Ländles ("Lebenslang" 1997) macht das, was er am liebsten tut: Vom Piano aus...

Mehr Infos

Josef Hader präsentiert eine einmalige Schau quer durch den Gemüsegarten des jungen, wilden Kabaretts. Erleben Sie Hader gemeinsam mit Newcomern an einem Abend auf einer Bühne. Charmant und in gewohnt witziger Manier führt Hader durch den Abend und erfreut das geschätzte Publikum natürlich mit dem einen oder anderen Ausschnitt aus seinem eigenen Programm. Diesmal mit dabei: Ulrike Haidacher, Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid, David Stockenreitner, Marecek & Musner

Mehr Infos

So geht es nicht weiter. Das weiß jedes Kind. Die Großen wissen es auch. Und reden sich raus. Am besten geht das mit Witzen. Da kommt Hosea Ratschiller ins Spiel. Seine Spezialität ist das "Einetheatern". Das ist Österreichisch und heißt, er steigert sich in Sachen hinein. Wenn man sich mit Ratschiller zusammen irgendwo reinsteigern will ist seine Premiere die erste Chance: 24. September 2019, Kabarett Niedermair, Wien.

 

 

Mehr Infos

Was ist aus Fredi Jirkal nur geworden?! In 20 Ehejahren wurde aus einem introvertierten, schüchternen, unattraktiven jungen Postler ein selbstbewusster, mutiger, noch immer unattraktiver alter Komiker, der immer öfter mit dem linken Fuß aufsteht... Zu sehen ist die Premiere seines Programms "Wechseljahre" am 11. September 2019 im Orpheum!

Mehr Infos

Berni Wagner und Vinz Binder hatten nicht vor, ein gemeinsames Programm zu schreiben. Der eine ein eitler Hipstercomedy-Geck mit "fragwürdigem Modegeschmack" (zit. Tiroler Tageszeitung), der andere ein verbitterter Mundartchansonnier - es gab keinen ersichtlichen Grund, warum sie sich zusammentun sollten. Aber die Chemie stimmte einfach zu gut. Bei jedem ihrer sporadischen Zusammentreffen entstanden wie aus dem Nichts Lieder. Mehr und immer mehr. Als wären sie im Duo eine verdammte Musikmaschine. "Musikmaschin" ist ein Abend voll mit Schusswaffen-Chansons, Impfungspolkas und...

Mehr Infos

Seit über 20 Jahren hat die österreichweite Tour der "Langen Nacht des Kabaretts" ihren fixen Platz in der Kleinkunst-Szene. Die größten Talente des Landes, spannende Newcomer und oft schon bald absolute Kabarettstars präsentieren gemeinsam Ersonnenes und die Highlights aus ihren aktuellen und meist jungen Programmen. Zur Tour 2019/2020 mit dabei: Sonja Pikart, BE Quadrat, Jo Strauss und Didi Sommer.

Premieren: 3.9. Graz, Theatercafe - 12.9. Wien, Kabarett Niedermair

Mehr Infos

Berni Wagner, der im Interview ständig auf sympathische Weise besorgt ist, unsympathisch zu klingen, erzählt in Babylon! vom Horror im Supermarkt über das Bordservice in der U-Bahn bis zu den Aliens im Prater.

Mehr Infos

Lustig und tatsächlich tröstend verknüpft Pepi Hopf Zeiten, Regionen und Generationen miteinander und wirft die Frage auf, ob den Kitt der Gesellschaft vielleicht am Ende gar der Humor ausmacht. Kritik, Der Standard

Mehr Infos

Der Autor Thomas Maurer kann nicht nur sehr gut schreiben, er kann auch sehr gut vorlesen - das steht fest. Durch die Unterschiedlichkeit der Texte bleibt Ab Hof - Texte aus eigenem Anbau abwechslungsreich, spannend und sehr unterhaltsam. Kritik diekleinkunst.com

Mehr Infos

Mit ihrem dritten Song "Jedermann" mischen Otto Jaus und Paul Pizzera kräftig mit: Top-Platzierungen in den Charts von iTunes bis Spotify, Airplay von Ö3 bis antenne steiermark. Hier gehts zum Video

Mehr Infos

Kabarettistin Nadja Maleh erzählt, wie teuer die Produktion eines Programms ist, warum Künstler in den Augen vieler nichts "hackeln", Frauen nicht so gern polarisieren und man besser in sich selbst investiert als in Luxusgüter. DIE PRESSE

Mehr Infos

Atmen ist lebensnotwendig, keine Luft zum Atmen haben, das Gefühl haben zu ersticken, in Atemnot geraten, befreit durchatmen können, all diesen atmungstechnischen Zu- und Umständen möchte Bernhard Lentsch in seinem Kabarettsolo Atmen auf den Grund gehen.

Mehr Infos

Berni Wagner präsentiert im Kabarett Niedermair unter der Regie von Hosea Ratschiller sein neues Programm "Kitsch". Moritz Ziegler berichtet in der Wiener Zeitung

Mehr Infos

Sie kommen oft aus der Poetry-Slam-Szene, nehmen sich kein Blatt vor den Mund und gelten meist noch als Geheimtipp. Das soll sich nun ändern: Junge Kabarettisten aus Österreich starten mit neuen Programmen auf Wiens Bühnen durch. Florian Kobler berichtet auf wien.orf.at

Mehr Infos

Der Exil-Oberösterreicher Stefan Waghubinger gab mit "Außergewöhnliche Belastungen" sein desillusioniert-romantisches Wiendebüt im Kabarett Niedermair. Kritik - DerStandard

Mehr Infos

Seit 20 Jahren gehen die Wiener zum Lachen in den Keller - genauer gesagt in das Theater am Alsergrund. Dort ist am Mittwochgabend mit zahlreichen Kabarettisten das Jubiläum gefeiert worden. Ein Bericht von Florian Kobler für wien.orf.at

Mehr Infos

Es betreten Daniel Maurer und Mathias Novovesky, Berni Wagner, Daniel Lenz und Lisa Eckhart gemeinsam die Bühne und sorgen für Abwechslung. Das Publikum ist schwer beeindruckt von diesem hohen Niveau. Alles in allem: Eine lange Nacht, die viel zu kurz ist. Kritik - Wiener Zeitung

Mehr Infos