inskabarett.at
Die Echten auf insKabarett.at

Die Echten

Diese Acapella-Comedy-Gruppe ist nicht nur stimmlich einwandfrei, sondern auch ihre humorvollen Wortspiele bringen das Publikum zum staunen. Obendrein verdrehen sie mit ihrer kreativen Instrumentlosigkeit und ihrem auffälligen Hang zum kultivierten Nonsens in ihrem Kabarett Worte, verhören und melodisieren sie. Lassen Sie sich von den Echten einen Abend lang in ein ausgelassenes, kabarettistisches Weihnachten bis hin zur Wiener Mundart und zu Rockmusik verführen, den Sie bestimmt lang nicht vergessen werden.

E-Mail an - Die Echten Facebook Page - Die Echten Youtube Page  - Die Echten

Live im Jänner 2019

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
12.01.2019 20:00 W - Kulisse , Wien Haarmonian Comedists Tickets kaufen
24.01.2019 20:00 OÖ - Centro Rohrbach , Rohrbach Haarmonian Comedists Tickets kaufen
25.01.2019 20:00 OÖ - VAZ, Manglburg Haarmonian Comedists Tickets kaufen

Live im Februar 2019

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
07.02.2019 20:00 W - Kulisse , Wien Haarmonian Comedists Tickets kaufen

Live im März 2019

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
10.03.2019 20:00 W - Kulisse , Wien Haarmonian Comedists Tickets kaufen

Live im April 2019

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
27.04.2019 20:00 W - Kulisse , Wien Haarmonian Comedists Tickets kaufen
Haarmonian Comedists

Haarmonian Comedists

Österreichs stimmgewaltigste Vocal Comedy Gruppe entführt Sie in ihrem neuen Programm auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Stimme.

Wie klingt „der kleine Grüne Kaktus“ als A-cappella-Hard-Rock Song? Und was wenn Mozart oder Jon Bon Jovi “Stille Nacht” komponiert hätten? Oder beide zusammen?? Kann man es heute noch "wagnern", einen Wal küren zu wollen? Und war Verdi seiner Zeit voraus als er bereits 1851 über La Donna è mobile, also die Dame und ihr Handy schrieb?

Fragen dieser Art gehen Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha als HAARMONIAN COMEDISTS auf den Grund und (Klang-)boden.

Die vier Vokalakrobaten, die ihre vocale Haarmony u.a. schon bei der “großen Chance der Chöre” und dem “Kabarett-Gipfel” einem breiten Fernsehpublikum unter Beweis stellen konnten, besingen, schlagzeugen, gitarren, trompeten und posaunen sich durch die Epochen, und stimmen Vergangenes um, damit Sie noch in Zukunft davon träumen wollen, was sie gegenwärtig gehört haben werden.

HARD-Chor

HARD-Chor

Es spatzen die Pfeiffen vom Dach und selbst die Tauben in der Hand können es hören:

DIE ECHTEN - Österreichs Vocal-Comedy Sensation - sind 15 und doch noch immer 4!

 

Nach 15 Jahren und 12 Programmen, unzähligen Bühnenkilometern durch Österreich, Deutschland und der Schweiz, haben Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha erkannt: Das ECHTE Leben ist HARD-CHOR.

 

Grund genug, um das Beste aus den letzten 15 Jahren, frisch aufgebrezelt und behübscht auf die Bühnenbretter zur bringen. Doch wer jetzt denkt, dass das „nur“ ein stimm-normales „Best-Of“ wird irrt: Denn die 4 Stimmverrückten die mit ihren Instrumenten in den Backentaschen ihre Taschen packen bringen neben Bewährtem auch Neues, Verhörtes und Eigenes. Also quasi ECHTE gute Lieder – man könnte auch sagen: ECHTES Lied-GUT – das der geneigten Zuhörerschaft hier um die Ohren gerieben wird.

 

Ab dem 21.1. 2016 gehen DIE ECHTEN, die zuletzt höchst erfolgreich bei der Großen Chance der Chöre die Fahne des Harmoniegesangs bis ins Finale hochhielten, auf eine HARD-CHOR Tournee inklusive Feuerwerk vocaler Akrobatik – das man sehen muss um es zu hören. Da werden Ihre Augen Ohren machen. Und umgekehrt!

 

Hollywood

Hollywood

Österreichs erfolgreichste Vocal Comedy Sensation DIE ECHTEN zieht es in ihrem neuen Programm “Hollywood” in die Welt voller Glitzer, Glamour, Stars und Sternchen. Immerhin sind auch wir jetzt Oskar. Die 4 Stimmartisten bestehend aus Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha, haben endlich die tonale Antwort auf Hollywoods brennendste Frage: was wäre wenn?

 

Erfahren Sie also, warum Rocky 30 Jahre danach in Russland lebt und “high in der Taiga” ist, was die Pretty Woman wirklich vom Pferdeflüsterer wollte und wie James Bond die Titanic mit dem König der Löwen gerettet hätte. DIE ECHTEN stellen dabei garantiert sämtliche Regeln des Gesanges auf den Kopf - und wieder zurück - bis die Augen nicht mehr glauben können, was die Ohren da hören.

 

Und wer jetzt denkt, einen Abend lang eine tolle Show mit vielen Gags, dem ganz speziellen "Verhört" - Effekt, 4 großartigen Stimmen, den berühmtesten Film-Hits der Geschichte und Eigenkompositionen mit sagenhaften Arrangements um die Ohren gesungen zu bekommen ... der hat vollkommen recht!

 

Tapetenwechsel

Tapetenwechsel

DIE ECHTEN feiern 2010 ihr 10 jähriges Jubiläum!!! ECHT!!! Deshalb ist es Zeit für Tapetenwechsel, so auch der gleichnamige Titel ihres neuen Programms, das am 11. Oktober 2010 in der Kulisse Wien Premiere feiern wird. Österreichs stimmgewaltigste und verrückteste a cappella Gruppe verschlägt es in diesem Programm auf die Verhörerinseln, dem Mekka des akustischen

Missverständnisses.

 

Dort lernen Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha, dass Lady Gaga‘s Bad Romance aus einer unglücklichen Romanze mit einem zu Hilfe gerufenen Kammerjäger für Schlafzimmerameisen (Bedroom

Ants) entstand. Sie finden dort das letzte Raucherpradies vor, wo Nordic Walking mit Memphis (Walking in Memphis) Volkssport Nr.1 ist. Schließlich erkennen DIE ECHTEN, dass sie dort ihr wahres Zuhause gefunden haben. Kultivierter Nonsens gepaart mit gehobener Instrumentenlosigkeit garantiert jedem Besucher nach einer Show von DIE ECHTEN ein unbeschwertes Lächeln. ECHT!

Summa Hitz

Summa Hitz

Mit Österreichs stimmgewaltigster und verrücktester a cappella Gruppe durch den Sommer! DIE ECHTEN mögen's heiß ... und das besonders im Sommer. Und weil sie das ECHTE(N) Sommerfeeling mit ihren Fans teilen wollen, gehen sie auf Tour mit der ganz speziellen Aufforderung an selbige, gemeinsam ihre Hitz zu summen ... oder zu singen, zu schreien, zu tanzen und somit den Sommer mal ECHT zu feiern!!

 

Mit ihren beliebtesten Mitsinghymnen aus einem Jahrzehnt und kochend neuen Liedern bringen Chris Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha sämtliche Summerstages zum Dampfen ... und durch ihre ECHT

"schwitzerdütschen" Verhörer-Texte die Gehirnwindungen zum Transpirieren. Achtung, Cerebraldeodorants nicht vergessen!!

Gans in Weiß

Gans in Weiß

DIE ECHTEN feiern Weihnachten. Das ist so gesehn nicht besonders ungewöhnlich, ABER: dieses Mal feiern sie gemeinsam!! Gans im Ernst!! Denn wenn die Bäume ein weisses Kleid tragen gibt es keinen besseren Anlass, als bei einem Wei(h)nachterl die dazugehörigen Lieder anzustimmen. Doch diese "Echte" Weihnachtsfeier ist - oh Wunder - nicht gans komplikationsbefreit: die Geschenke sind unauffindbar, die Kekse ungenießbar und selbst die Gans ist auch nicht so gans ... Ach, da würde man jetzt zuviel verraten...

 

Jedenfalls bleibt den VokalakrobatInnen Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha nichts anderes übrig, als sich durch das Fest zu singen - wobei in alter Tradition sämtliche Weihnachtsklassiker (und die, die es noch werden wollen) verhört werden, damit die Stimmung so bleibt wie sie die Gabel vorgibt! Komet hin, verhöret und verbringet einen festlichen und stimmvollen Abend zusammen mit Österreichs stimmgewaltigster Acappella Gruppe DIE ECHTEN.

Verhört

Verhört

Die Echten besinnen sich in Ihrem bereits 11. Programm auf genau das, was Ihren bisherigen Erfolg, ihre Beliebtheit und ihre Einzigartigkeit bis jetzt ausmachte: Das Verhören von nationalen und internationalen Pop-und Rock Standards und Hits. Titel wie „Wann da da Boat woxt“ (Under the Boardwalk), Amoi no 17 sein (Summer of 69), Bedroom Ants (Bad Romance), Sellerie(Valerie), Billig Jean( Billy Jean), um nur einige zu nennen, trieben ihrem Publikum Lachtränen in die Augen.

 

Auch in ihrem neuen Programm „Verhört“ setzen sie auf ihr bewährtes Erfolgsrezept: Man nehme gut abgehangene Pop- und Rockklassiker und würze sie mit neuen, deutschen Texten - wobei mittlerweile auch schon zahlreiche Eigenkompositionen ins Programm Eingang gefunden haben, die über derartige Ohrwurm-Qualität verfügen, dass sie kaum von den Cover-Versionen zu unterscheiden sind.

 

Die seit geraumer Zeit neue Besetzung von Die Echten kann als stimmgewaltigste seit Bestehen der Acappella Formation bezeichnet werden. Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexander Wartha definieren das Genre Acappella neu: 4 Soul, Rock und Jazz Stimmgranaten vereint zu einem derartige dichtem Soundgefüge, dass man seinen Ohren nur schwer trauen und kaum glauben kann, dass hier gänzlich auf Instrumente verzichtet wird.

 

Echt, Echter, Die Echten

 

Pressestimmen

Die Acapella-Comedy-Truppe Die Echten hatte am Montagabend ins gut gefüllte Orpheum zur Premiere ihres neuen Programms Verhört geladen. Es wurde harmonisiert, schaugestellt, wortgespielt und natürlich auch gelacht. Zum Elfjahresjubiläum ist das Vokalensemble, bestehend aus Christine Kisielewsky, Stephan Gleixner, Franz Alexander Langer und Alexandra Wartha, ihrem Rezept treu geblieben: internationale Popund Rockhits in eingedeutschtem Gewand, vierstimmig, schwungvoll und ganz ohne Instrumente vorgetragen.

(Der Standard, Kritik, 2012)

PDF Artikel

Und so kommen die Fans in den folgenden zweieinhalb Stunden voll auf ihre Kosten. Nicht zuletzt, weil Stephan Gleixner, Alexander Wartha, Chris Kisielewsky und Franz Alexander Langer stimmtechnisch absolut einwandfrei agieren und ihre Slapstick-Einlagen punktgenau platzieren, wenn sie über kaputte Autos lamentieren, Disco-Hits der 1970er wiederbeleben, über Nikotinabhängigkeit und It-Girls diskutieren, wehmütig an einschlägige Mehrwertnummern-Hotlines zurückdenken oder Mobiltelefone verfluchen. Inhaltlich ist die Palette so breit, dass jeder im Saal irgendwo einhaken kann.

(Wiener Zeitung, Mathias Ziegler, Kritik 2012)

PDF Artikel

Wortgewandte A-capella-Comedy-Darbietung brachte tosenden Applaus (Summahitz in Hollabrunn, Bezirksblätter, 2012)

Bild

"Wiener Mundart zur Rockmusik" (NÖN, Kabarett Kritik zur Vorpremiere von "Verhört", 2012)

PDF Artikel

"Gans fröhliche kabarettistische Weihnachten" (Wiener Zeitung)

Bild

"Gitarrengott und Stimmartisten im Kabarett" (Nachlese des bueroblaupause zum Programm Tapetenwechsel, 21.1.2011)

PDF Artikel

"Das Kabarett als neuer Austropop" (Interview, Wiener Zeitung, 2010)

PDF Artikel
Kontakt
E-Mail Adresse: kontakt@dieechten.com