inskabarett.at

insKabarett.at - Das Portal für Kabarett, Kleinkunst, Comedy und Kabarettisten!

Aktuelle News über Kabarett und Kabarettisten

Der 31. Grazer Kleinkunstwettbewerb zum "Kleinkunstvogel" im Theatercafe war dieses Jahr durch besonders hochwertige Vorstellungen junger Talente geprägt und es gab am Samstag ein spannendes Finale und am Sonntag ein entspanntes Schaulaufen. Die Vögel gingen an Erika Ratcliffe (Jury) und Manuel Thalhammer (Publikum).

Mehr Infos

In ihrem neuen Programm "FREMDE (teeren &) FEDERN" entfalten Leo Lukas & Simon Pichler eine illustrierte Weltgeschichte der Komik. Dabei garnieren sie historisch Gesichertes locker, um nicht zu sagen: knusprig-prickelnd mit eigenen Interpretationen. Erstmals setzen sie auch Projektionen ein, unterstützt vom begnadeten Zeichner Jörg Vogeltanz und von Franz Alexander Langer als "virtueller Pianist" und zusätzliche Gesangsstimme. Premiere: 25.4. Theatercafe, Graz

Mehr Infos

Am 1. Mai treten wieder eine Anzahl der bekanntesten österreichischen KabarettistInnen zugunsten des Integrationshauses auf: Lachen hilft! im Mai 2017 mit Flüsterzweieck, Hosea Ratschiller, Gerold Rudle und Clemens Maria Schreiner. Der Reinerlös der Veranstaltung kommt ausschließlich dem Integrationshaus zugute. Das Integrationshaus ist ein auf nationaler und internationaler Ebene anerkanntes Kompetenzzentrum mit Vorbildcharakter, insbesondere im Bereich der Aufnahme und Integration von AsylwerberInnen, subsidiär Schutzberechtigten, anerkannten Flüchtlingen und MigrantInnen.

Mehr Infos

Der Name ist Programm! In der neuen Serie der Bühne im Hof hat man vom 18.2. bis zum 2.6. die Chance, die vielversprechendsten und besten "Jungen & Sauguten" der Kabarett-, Musik- und Kleinkunstszene zu entdecken. Von Geheimtipp bis zu neuen Fixsternen am Kleinkunsthimmel ist alles dabei. Als nächstes erobert Lisa Eckhart am 2.6. die Bühne!

Mehr Infos

Anstatt von Stadt zu Stadt in Clubs zu fahren, möchte Harald Pomper 2017 zu Fuß mit seiner Gitarre durch Österreich wandern und an allen Plätzen spielen, wo es gerade passt und wo er erwünscht ist: in einem kleinen Hinterzimmer eines Kaffeehauses, bei Privatpersonen in der Küche, bei Kleinkunstvereinen im Keller, ... Dabei versucht er die ökologischen und ökonomischen Bedürfnisse in seinem Leben zu reduzieren und probiert das jetzt auch bei seiner Bühnenarbeit. "Nennt uns naiv, verrückt, weltfremd. Aber es macht Spaß und wir leben bekanntlich alle nur einmal", meint Pomper.

Mehr Infos

Nach sieben von 13 Runden liegt Christof Spörk als einziger Ausländer in der „Deutschen Kabarettbundesliga“ weiterhin in Führung. Christof Spörk könnte nach David Alaba als zweiter Österreicher "Deutscher Meister" werden.

Mehr Infos

Trotz der vielen treffsicheren Pointen und lustigen Momente nähern sich die beiden mit sehr viel Feingefühl der Thematik der eigenen Endlichkeit und dem Tod, da können auch stillere, nachdenklichere Momente vorkommen. Kritik, diekleinkunst.com

Mehr Infos
Quick-Suche
Wähle aus dem Dropdown-Menü den gewünschten Kabarettisten aus