inskabarett.at
Hosea Ratschiller auf insKabarett.at

Hosea Ratschiller

Hosea Ratschiller ist ein sehr vielseitiger Künstler. Er war schon als Schauspieler, vor allem aber bei verschiedenen Radiosendern tätig – bei FM4 ist er nach wie vor erfolgreicher „Ombudsmann“ – schrieb eine Oper, Drehbücher, Sprechstücke, Tanzstücke, Performances und vieles mehr. 2009 gab er sein Kabarett-Debut im Kabarett Niedermair und macht gemeinsam mit Thomas Maurer, Martin Puntigam, Maria Hofstätter und Robert Palfrader bei Ö1 die Nachfolgesendung des "Guglhupf" namens "Welt Ahoi!". 2011 entstehtsein zweites Solo "Das gehört nicht hierher" und er geht zudem mit der "FM4 Ombudsmann-Dienstreise" auf Tour. Für beide Programme erhält er 2012 den Österreichischen Kabarettpreis (Förderpreis) und das kleine Scharfrichterbeil (Passau). 2015 zeigt er sein viertes Soloprogramm "Doppelleben".

E-Mail an - Hosea Ratschiller Facebook Page - Hosea Ratschiller

Live im Februar 2018

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
01.02.2018 19:30 W - Kabarett Niedermair , Wien Heute: Hosea Ratschiller Tickets kaufen

Live im April 2018

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
19.04.2018 19:30 W - Kabarett Niedermair , Wien Heute: Hosea Ratschiller Tickets kaufen
Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss!)

Der allerletzte Tag der Menschheit (Jetzt ist wirklich Schluss!)

Feierliche Gala zu Ehren der hervorragenden Gegenwart.

 

In ca. 43 Rollen: Hosea Ratschiller; Musik: RaDeschnig

 

Ein glühend heißer Sommertag des Jahres 2015 in Österreich. Das Ende ist nah. Aber man gewöhnt sich an alles. Obdachlose und Oligarchen, Minister und Masseurinnen, Publikumslieblinge und Professoren, Bauern, Knechte, Krocha, Geistliche, Talente, Kebabstandler - sie alle leben auch diesen Tag wieder so, als wäre es ihr letzter. Bis die Gratiszeitung titelt: „KOMMT JETZT DER WELTKRIEG!?“. Und das ist dann doch allerhand.

 

Eine lustvolle satirische Revue zum Zustand des Wesens „Österreich“ mit höllischem Humor und himmlischen Gesängen.

 

 

Doppelleben

Doppelleben

Ein Häppchen Kultur aus dem Spielautomaten. Hosea Ratschiller erhöht den Einsatz. Ein allerletztes Soloprogramm noch – und dann ab ins Paradies. Keine halben Sachen mehr. Jede Pointe eine befreiende Ermutigung, jede Geschichte ein Anfang vom Ende der Ungerechtigkeit, jede Vorstellung ausverkauft. Das ist der Plan.

 

Zuerst spielt Ihnen Hosea Ratschiller etwas vor. Den Comedian, den Vater, den Manager, den Gangster und noch einige mehr. Warum er das tut und was sein neuer Kollege - der publikumsscheue Akrobat - währenddessen tut, das erfahren Sie erst in der Vorstellung. Das ist der Trick.

 

Aber wird der Plan aufgehen?! Müssen wir nicht schon von einem Erfolg sprechen, wenn Arbeit überhaupt bezahlt wird? Nein, müssen wir nicht. Wir müssen viel weniger, als wir glauben. Und wir können viel mehr, als wir wissen. Das ist das Glück.

 

Kommen Sie bitte vorbei. Sonst kann man schlecht von einem gelungenen Theaterabend sprechen.

 

Regie: Gabi Rothmüller

HEUTE: Hosea Ratschiller

HEUTE: Hosea Ratschiller

GESTERN noch hat Hosea Ratschiller mit seinen preisgekrönten Witzen und satirischen Geschichten vom Hundekorb bis zum Audimax alles bespielt. International haben sich Frauen und Männer ohne Zögern für ihn ausgezogen. Denn es war lustig mit ihm.

 

MORGEN gibt es dann sein nächstes Programm.

 

Aber HEUTE hat Hosea Ratschiller Lust, seine bisherigen 15 Jahre als Komiker zu remixen. Und zwar in einer völlig neuen Rolle: als er selbst. Was erfolgsverwöhnte Figuren wie der schrullige FM4 Ombudsmann, der dämonische Flirttrainer Florian Finster oder das strunzdumme „Rich Kid“ Jessica Rufy dazu sagen, interessiert uns alle schon sehr.

 

Ein Abend mit Hosea Ratschiller ist „besser als im Swingerclub“ (Süddeutsche Zeitung). Auf der Bühne entwickelt der „sympathische Jungspund“ (DerStandard) "aus kleinen kuriosen Ideen beiläufig abgründige Grotesken" (kabarett.at) Als „Chamäleon der österreichischen Kulturszene“ (OÖ Nachrichten) schafft Ratschiller „durch seine Wandlungsfähigkeit zahlreiche neue Typen“ (Die Presse). In seinen Geschichten geht „es um Wehmut, Zorn und Sehnsucht seiner Generation. Er kann hinreißen singen und perfekt parodieren. Das Potential dieses Kabarettisten ist ein frischer, schonungsloser Blick auf den Zeitgeist“ (Passauer Neue Presse)

 

Kurz: „Stand Up Satire vom Allerfeinsten“ (Kronen Zeitung) bzw. „Ein echter Spass“ (Falter)

Pressestimmen

Das Leben ist zu kompliziert, um einfache Erklärungen darüber abgeben zu können. Schwierige Verhältnisse sind immer komplex. Die Zukunft ist keine Salami - und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wenn man dann noch 20 Minuten Resignationspause nach der ersten Halbzeit dazuaddiert, ist man nach zwei Stunden in Hosea Ratschillers neuem Kabarettprogramm Doppelleben zwar auch nicht klüger als zuvor. Immerhin geht es ja erst einmal nicht darum, plausible Antworten zu finden, sondern die richtigen Fragen zu stellen. Man fühlt sich aber am Ende gut und erschöpfend unterhalten. (Kritik, Der Standard, Jänner 2015)

PDF Artikel

Hosea Ratschiller: Zwischen Baby und Bobo

Der FM 4 Ombudsmann geht in "Doppelleben" seinen Existenzängsten als Kabarettist auf den Grund.

(Kritik, Kurier, Jänner 2015)

PDF Artikel

... Jedenfalls ist ihm mit „Doppelleben“ ein eindrucksvolles Programm geglückt, das er selbst – meiner Meinung nach völlig zu Unrecht – als Minderheitenprogramm bezeichnet. Deshalb mein Rat: Gehen Sie hin, Ratschiller ist im Februar wieder im Niedermair und davor und danach in Österreich und Deutschland unterwegs, Sie werden es sichern nicht bereuen. (Kritik diekleinkunst.com, Jänner 2015)

PDF Artikel

Er ist so frei. (Kritik Hosea Ratschiller "Doppelleben" Wiener Zeitung, Jänner 2015)

PDF Artikel