inskabarett.at
Nina Hartmann auf insKabarett.at

Nina Hartmann

Wenn das Exmodel auf der Bühne brilliert kann sich das Publikum vor Lachen kaum zurückhalten. Unverblümt, frech und in ihrem Tiroler Dialekt zerpflückt Nina Hartmann die Welt der Wunderschönen und Dünnen, in der Appetit ein böses Wort ist, Wattestäbchen statt Chips verzehrt werden und Kleidergröße 38 auf die selbe Stufe wie Fettleibigkeit gestellt wird. Darüber hinaus nimmt die Solokabarettistin die Zuschauer mit viel Charme, Temperament & Hüftschwung mit auf eine Reise in heiße Gefilde, wo einem der Schweiß nicht nur auf Grund der Temperaturen bis zur Stirn steht.

E-Mail an - Nina Hartmann Facebook Page - Nina Hartmann

Live im November 2017

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
22.11.2017 20:00 T - Spielraum Elisabethinum, Axams Schön, dass es mich gibt Ticket-Info
24.11.2017 20:00 NÖ - Volksheim, St. Valentin Schön, dass es mich gibt Ticket-Info
25.11.2017 20:00 NÖ - Schloss, Raggendorf Schön, dass es mich gibt Ticket-Info

Live im Dezember 2017

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
07.12.2017 20:00 NÖ - Stadtsaal, Waidhofen a.d. Thaya Match me if you can
31.12.2017 20:00 OÖ - Im Schöffl , Engerwitzdorf Match me if you can
Schön, dass es mich gibt

Schön, dass es mich gibt

Wer mein Selfie liked der mag mich, aber wer SEIN Selfie liked, der mag SICH.Also: Hoch den Daumen !!!! Umarmen Sie sich. Geben Sie sich ein like. Es ist schön, dasses Sie gibt. Und noch viel schöner natürlich, dass es mich gibt :-) und dass es für jede Emotion den passenden Smiley gibt.

Schön, dass es noch echte Gespräche gibt, und dass es zur Not dann immer nochFacebook gibt. Und dass es für alles eine What's app Gruppe gibt.

Schön, dass es Freundschaft zwischen Mann und Frau gibt, UND dass es die Pille danach gibt. Und, dass es blindes Vertrauen gibt und dass es für die Tastensperre einen Pin-Code gibt.

Schön, dass es immer weniger Vorurteile gibt und dass es AUCH lustige Männer gibt. Schön, dass es nichts gibt, was es nicht gibt.

#Comedy #Kabarett #Standup #Nina Hartmann # Tirol #groß #neues Programm#Schöndassesmichgibt 'schöndasseshashtagsgibt

Match me if you can

Match me if you can

Eine Dating-App-Komödie von Nina Hartmann und Gregor Barcal mit O. Lendl und Nina Hartmann

Regie: Fritz Hammel

 

Eine Hoanzl&Niavarani Produktion

 

Im Zeitalter von Facebook, Twitter, Whats App & Co ist es höchste Zeit, die Geschichte des ersten Dates neu zu erzählen. Denn die große Liebe sucht man längst nicht mehr beim Ausgehen, im Freibad oder auf der Weihnachtsfeier sondern per Selfie mit einem Like über Dating-Apps.

 

So auch Lisa (Nina Hartmann) und Martin (O. Lendl), bei denen es online im Chatroom längst gefunkt hat und die sich jetzt offline im echten Leben verabreden. Zu einem Up-Date sozusagen. Nur blöd, dass beide ihre Profilfotos so geschönt haben, dass sie einander nicht erkennen aber trotzdem ins Gespräch kommen. Das läuft ganz gut bis einer von ihnen seinem ursprünglichen Date per SMS absagt. Mit dramatischen Folgen.

 

Klingt nach einer wahnwitzigen Verwechslungskomödie für 2 Personen, ist es auch. Ein Abend voller Missverständnisse, unabsichtlicher Ehrlichkeit und überraschenden Wendungen. Ein so emotional wie komisches Auf- und Ab in einer Zeit von unverbindlichen Dating-Apps, verlogenen Kurznachrichten und falsch verstandenen Zwinker-Smileys.

 

Eine bissige, zeitgeistige und temporeiche Komödie über die Liebe in einer Welt, in der ein Klick mehr bedeutet als ein Blick. In der man nicht mehr "zusammenpasst", sondern ein "Match" ergibt. Und in der ein Date entweder mit einem Herz als Statusmeldung endet oder als desaströse App-okalypse.

Brasil

Brasil

Hört die Welt wirklich auf sich zu drehen, wenn man sein Handy verliert?

Wie weit muss eine Frau gehen, damit ein Mann mit ihr tanzt oder mit ihr schläft? Gibt’s dafür eine App?

Ist Urlaub zu zweit romantisch oder sind Sonnenuntergänge überbewertet?

Ist ein Mann emanzipiert, wenn er die Frau ihre Koffer selber tragen lässt? Oder ist eine Frau ein Frauchen, wenn sie sich von einem feurigen Brasilianer tragen lässt?

Wer pflückt eigentlich meine Bananen?

Warum ist heutzutage alles nur mehr Bio? Wo sind die pestizid-verseuchten Tomaten hin? Und warum schlachtet niemand dieses sprechende Schwein?

 

Ist das alles wirklich fair?

Gib dem Model Zucker

Gib dem Model Zucker

Ein Abend ohne Retusche

 

Warum weint ein Model eigentlich, wenn es die Klotür nicht aufkriegt? Ist es zu dumm? Wird das Kokain schlecht? Oder hat es bemerkt, dass wer nichts isst, eigentlich auch gar nicht das Gegenteil davon tun muss? Was macht ein Model, wenn es plötzlich einen gesunden Appetit verspürt? Bestellt es eine Pizza und begeht Selbstmord noch bevor die Pizza da ist? Kriegt sie die Klotür doch auf? Lackieren Models sich die Fingernägel bevor sie den Finger in den Hals stecken oder erst danach?

 

Was denkt ein Model, wenn es Kleider in Größe Null vorführt und niemand im Publikum sitzt, der sich diesen Fetzen auch nur als Handschuh überziehen könnte? Können Models überhaupt denken und wenn ja, müssen sie? Warum muss ein Model nicht nur in Mailand Haute Couture vorführen, sondern auch Gesundheitsschuhe in der Shopping City? Weiß Armani davon?

 

Und wenn ohnehin alles retuschiert wird, wozu braucht man dann noch Models?? Nach Jahren im internationalen Modelbusiness hat Nina Hartmann Antworten auf diese und Fragen gefunden, die sie ihnen nicht vorenthalten möchte. Und wenn sie wissen wollen, ob Watte mit Ananassaft oder Nutella besser schmeckt, dann kommen sie zum Casting fürs Fitting am Catwalk vom Shootingmit NINA HARTMANN.

 

Ach ja – und wenn sie eine 14 Jährige Tochter haben, die regelmäßig „Germanys Next Topmodel“ sehen muss, dann bringen Sie sie mit. Nach diesem Abend wird Ihre Tochter mindestens Jus studieren wollen und ganz normal weiterpubertieren!

Pressestimmen

Was für eine Frau! Das Tiroler Ex-Model Nina Hartmann rechnete in ihrem Kabarettdebüt "Gib dem Model Zucker" im Simpl mit dem Schönheits-Biz ab. " Eine Abrechnung ist auch eine Art Abschluss und das möchte ich mit einem Lachen tun" so Nina. Dieses Kunststück gelang ihr mehr als hervorragend, sie brillierte auf der Bühne, und das Publikum konnte sich vor Lachen kaum zurückhalten..... (Kronen Zeitung)

Rum – Models sind nicht angefressen, Models finden alles zum Kotzen – sagt Nina Hartmann und spricht dabei aus Erfahrung. Allerdings mit einem Augenzwinkern, schließlich hat die adrette Brünette, die selbst als Model ihre Brötchen verdiente, ihre Erlebnisse auf und abseits des Catwalk zu einem Comedy-Abend namens „Gib dem Model Zucker“ verdichtet. Seine Tirol-Premiere feierte das Kabarett-Solodebüt der Telferin am Donnerstag im FoRum Rum – und erntete dort schallendes Gelächter. Unverblümt, rotzfrech und in breitestem Tiroler Dialekt zerpflückt Hartmann die Welt der Schönen und Dünnen, in der Hunger ein böses Wort ist, Wattestäbchen statt Soletti verputzt wurden und Kleidergröße 38 mit Fettleibigkeit gleichgesetzt wird..... (Tiroler Tageszeitung, Christiane Fasching)

"Es macht viel Spaß bei (...) "Gib dem Model Zucker- ein Abend ohne Retusche" (...). Nina Hartmann erzählt in ihrem ersten Kabarett-Solo im tiefsten Tirolerisch, was sie als Model zwischen Fitting und Catwalk, Casting und Shooting erlebt hat. (...) Wer glaubt was uns im TV zu next Topmodel verkauft wird, ist selber schuld. Und sollte sich besser die Hartmann ansehen. Keine desillusioniert mit so schön viel Charme und Humor." (Werner Rosenberger, Kurier)

Kontakt
Name: K & F STAGE SERVICE GmbH, Petra Lohmann
Telefonnummer: Petra Lohmann +43-676-936 31 32
E-Mail Adresse: office@stage-service.at
Homepage: http://www.stage-service.at/