inskabarett.at
Wolfgang Fifi Pissecker auf insKabarett.at

Wolfgang Fifi Pissecker

Als eines der Gründungsmitglieder der Kabarettgruppe „Die Hektiker“ begeisterte Pissecker schon in seinen jüngsten Jahren sein Publikum. Ganze vierzehn Tage lang war das Wiener Theater beim Auersperg für das erste Programm „Hektische Zeiten“ 1982 bis auf den letzten Platz besetzt. Bis heute stampft der Kabarettist Wolfgang „Fifi“ Pissecker Pointen, tiefgründigen Witz, Spannung aber auch berührende Momente aus dem harten Boden der Realität. Stürmischer Applaus wie ausgelassenes Gekreische erwarten den Vollblutkabarettisten nachdem er mit seinem Charme, humorvoller Boshaftigkeit und im Großen und Ganzen hervorragenden Kabarett überzeugt hat.

E-Mail an - Wolfgang Fifi Pissecker Facebook Page - Wolfgang Fifi Pissecker Youtube Page  - Wolfgang Fifi Pissecker

Derzeit sind uns keine Termine des Kabarettisten bekannt!

200 Jahre "Die Hektiker"

Fifi Fifty

Fifi Fifty

Das Geburtstagsfestprogramm!

 

Nach den Hektikern, Jakobsweg und Supernackt ist es nun soweit: Wolfgang Fifi Pissecker kommt in die Jahre! Besser gesagt in das Lebensjahr, vor dem die meisten angsterfüllt zurückschrecken, durch von Botox unverzerrtem Gesichtsausdruck ihre Verzweiflung zum Ausdruck bringen und panisch zwischen dem Kauf einer Harley Davidson und einer Anmeldung ins Altersheim schwanken. Viele machen ja bekannterweise beides und lassen sich dabei von ihrer 25 jährigen Freundin beraten.

 

Nicht so Fifi Fifty, der mit all dem kein Problem hat!

 

Anderseits... Welche Investionen zahlen sich mit 50 wirklich noch aus? Warum sagen alle, dass 50 das neue 30 ist und sich an manchen Tagen aber eher wie das neue 70 anfühlt? Stimmt es, das 95% der Frauen Fantasien mit 2 Männern haben? Nämlich dass der eine kocht und der andere putzt? Und welcher Typ davon ist Fifi Pissecker mehr? Ist "Botoxen" das neue "Seidentuch Malen"? Warum war sein Auto öfters beim Service als er beim Arzt? Und warum hat sich das Benefizevent „All you can eat Buffet for Africa!“ doch nicht durchgesetzt? Bei Sachertorte, Pikkolo und Glückwünschen sollte einiges davon geklärt werden!

 

Ein-, Rück- und Ausblicke!

 

SUPERNACKT - Ausziehen bis zur Seele

SUPERNACKT - Ausziehen bis zur Seele

Bekannt durch sein Soloprogramm „Ich kenn’ Sie! Wer sind Sie?“ – Erlebnisse vom Jakobsweg, begeisterte Wolfgang Fifi Pissecker, Gründungsmitglied der legendären Kabarettgruppe „Die Hektiker“, über 30.000 Besucher in 120 ausverkauften Vorstellungen Österreichweit! Nach seinem großen Erfolg feiert er am 29. Oktober sein neues, zweites Soloprogramm, mit dem er mit viel Herz, Hirn und Humor bis unter die Haut geht.

 

Seit über einem Jahr besuchte er Fitnesscenter, nahm Tanzunterreicht und begab sich auf Recherche zu Plätzen, die er zuvor noch nie gesehen hatte, ja nicht einmal wusste, dass es sie überhaupt gibt.

 

Für „SUPERNACKT – Ausziehen bis auf die Seele“ schlüpft Wolfgang Fifi Pissecker in die Rolle von Mike Lechner, einem Stripper, der tief in der Midlife Crises steckt. Mike Lechner verkörperte den Traum aller Frauen. Ein Popstar der Hormone. Die perfekt gestählte Projektionsfläche weiblicher Sehnsüchte. Einst am Stripper-Olymp und Teil der jungen, muskelbepackten Götter der „Ladies Dreams Boy Academy“, standen hysterische, kreischende Frauen am Bühneneingang Schlange um jederzeit ihre Biederkeit und mehr über Bord zu werfen. Ein Leben voller Geld, Glanz, Sex und Exzessen. Party ohne Ende! Ein Mann mit üppiger Vergangenheit, mickriger Gegenwart und - Angst vor der Zukunft. Denn „über Nacht“ wurde Mike plötzlich Mitte Vierzig und nichts ist mehr so, wie es einmal war. Übrig geblieben sind seine Träume, doch die sind auch nicht mehr die Jüngsten. Was tun, wenn das Heute nicht mehr zum Gestern passt? Und das Gestern einfach schon zu lange her ist?

 

Wolfgang Fifi Pissecker überzeugt mit einem gekonnten Angriff auf Lach- und Seelenmuskeln und gönnt seinen Zusehern einen gelungenen Ausflug in eine Welt voller Vorurteile und Klischees, Verständnis und Missverständnis, Vertrauen und Verzweiflung in der sich plötzlich die Frage aufdrängt: Und wie viel Stripper steckt eigentlich in Ihrer Seele?

 

Wolfgang Fifi Pissecker, der uns schon mit seinem „Jakobsweg“ begeisterte, schont sich in seinem zweiten Soloprogramm „SUPERNACKT – Ausziehen bis zur Seele“ kein bisschen. Ein Programm über Täuschung und Enttäuschung, Hoffnungen und Erwartung, in dem er alles offen legt; Herz, Haut und Seele!

 

Regie: Caroline Frank

 

Ich kenn’ Sie! – Wer sind Sie? (Erlebnisse vom Jakobsweg)

Ich kenn’ Sie! – Wer sind Sie? (Erlebnisse vom Jakobsweg)

732 km alleine zu Fuß durch Nordspanien - Wolfgang Fifi Pisseckers Soloprogramm erzählt die Geschichte von interessanten, wunderlichen, aber vor allem sehr lustigen Erlebnissen auf seinem Weg von Pamplona nach Santiago de Compostela. „Habitation individual por favor“ heißt dabei die wichtigste Parole. „Haben Sie bitte ein Einzelzimmer?“ Falls nicht, darf man mit 40 wildfremden anderen Pilgern in einem „Refugio“ schlafen, einer Mischung aus besserer Scheune und Scheune.

 

Was passiert, wenn man in einem Beichtstuhl ein Telefon entdeckt und plötzlich direkt mit Gott verbunden wird? Oder nach einer „30-er“ Etappe nur noch schlafen will und sich die Herberge jedoch als einschlägiges Etablissement entpuppt? Gibt es Doping eigentlich auch am Jakobsweg? Heißt „Buen Camino“ wirklich schöner Schornstein?

Was bedeuten die vielen gelben Pfeile und warum dreht sich alles nur noch um diese 3 Fragen: Wo schlaf ich? Wo wasch ich? Und: Wird`s trocken bis morgen?

 

Antworten darauf und auf vieles mehr in Geschichten, Bildern und Szenen voller Humor, hinreißender Dialoge und schönen Gedanken.

 

Anschauen oder selber gehen!

 

Regie: Werner Sobotka

 

Pressestimmen

Wolfgang Fifi Pissecker steht fast nackt auf der Kabarettbühne – ungeschützt durch fehlende Kleidung – und verkörpert die Figur des Strippers sehr glaubhaft: diese gekünstelte Fröhlichkeit, die Bewegungen und Posen, diese Fassade, ganz reduziert auf das Körperliche. Hut ab! Nach der Pause wechselt er gekonnt zum arbeitslosen Stripper, der von Existenzängsten geplagt wird und darüber fast zerbricht, was er mit 47 Jahren (nicht) erreicht hat. Das Ende birgt eine ungeahnte Überraschung. Das Publikum kreischt am Ende wieder und spendet nach der Premiere frenetischen Applaus. (Kabarett Kritik Margot Fink, diekleinkunst.com 2012)

PDF Artikel

„…denn er versteht es, pointiert und spannend zu berichten. Da wächst der Spaß unmitellbar aus dem Boden der Realität. Gut so.“

(Kabarett Kritik Peter Blau)

 

„Mit bubenhaften Charme und „hektischer“ Boshaftigkeit bringt Pissecker sein Publikum im Kabarett herzhaft zum Lachen, mit eingestreuten g’scheiten Sätzen zum Nachdenken.“ (NÖN 12.1.09)

 

„Unter der Regie von Mit – Hektiker Werner Sobotka entspinnt sich ein kurzweiliger Diaabend mit souverän vorgetragenen Sketches…“ (Kabarett Kritik Falter 14.1.09)

 

„Jede Menge herrlicher, herzlicher Scherze und Kalauer. Nur Leinwand(e) – Lacher. …eine reife kabarettistische Leistung…“ (Österreich 14.1.09)

 

„Viel Witz mit Tiefgang…Sehr geniales Kabarett!“ (Heute 12.1.09)

 

„…ein Comedy – Soloprogramm, das viel zu bieten hat: Humorige Geschichten, Bilder, viele Pointen und berührende Momente…

…schafft es Pissecker mit großartigem Kabarett zu unterhalten.“ (Kurier 12.1.09)

 

Kontakt
Name: K & F Stage Service - Petra Lohmann
Telefonnummer: 0676 936 31 32
E-Mail Adresse: office@pissecker.com
Homepage: http://www.stage-service.at/