inskabarett.at
Manfred Satke auf insKabarett.at

Manfred Satke

Manfred Satke, selbst ein Vierteljahrhundert in den Reihen der Wiener Polizei tätig gewesen, weiß um die vorschriftsmäßige Abläufe sicherheits-dienstlicher Amtshandlungen und hat von vielen solcher zu erzählen. Auf der Bühne vor allem von jenen, die ein kabarettistisches Licht in das zivile Dunkel abseits von Fahrzeugkontrollen und Organstrafmandaten wirft. „Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag“ heißt folgerichtig auch sein Kabarettprogramm, mit dem Satke seine Zuseher und -hörer begeistert. Authentisch, glaubwürdig und mit schonungsloser Offenheit gibt er zutiefst menschliche Einblicke in die Herausforderungen des Polizeialltags.

E-Mail an - Manfred Satke Facebook Page - Manfred Satke

Live im September 2017

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
23.09.2017 19:00 NÖ - Kellerbühne, Zistersdorf Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 2 Ticket-Info

Live im November 2017

Datum Uhrzeit Veranstaltungsort Veranstaltung Tickets
11.11.2017 20:00 NÖ - Freie Werkstatt, Frättingsdorf Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 2 Ticket-Info
Dienstschluss Satke!

Dienstschluss Satke!

Ein Polizist geht - nie - in Pension.

 

Manfred Satke war Polizist. War! Denn jetzt ist Dienstschluss. Satke geht in Pension.

Endlich! Jetzt beginnt sein wahres Leben! Frei von Dienstvorschriften, Überstunden und missgünstigen Vorgesetzten. Nix mehr hakeln und sich nur noch pflegen.

 

Mutig stellt er sich den neuen Herausforderungen des ganz normalen Alltagswahnsinns,

doch immer auch mit einem wachsamen Auge für Recht und Ordnung.

Denn: einmal Polizist immer Polizist!

 

Herrenlosen Einkaufswagerln die verkehrsbehindernd im Supermarkt herumstehen? Satke kümmert sich darum! Wie wirken eigentlich Potenzmittel gleichzeitig mit Cannabiskonsum? Satke testet todesmutig im Selbstversuch! Ein Wiener Strizzi als Psychotherapeut? Satke ist sein bester Klient!

 

Satke ist vielleicht in Pension, aber er weiß zwei Dinge:

Erstens ohne seinen Kampf gegen das Böse würde diese Republik zusammenbrechen, und

Zweitens - die Befehlskette beginnt ab sofort bei seiner Frau!

 

Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 2

Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 2

TATÜ-TATA - die Polizei ist wieder da!

 

In seinem zweiten Soloprogramm gewährt Manfred Satke, selbst Jahrzehnte in den Reihen der Wiener Polizei tätig gewesen, authentisch, glaubwürdig und mit schonungsloser Offenheit, zutiefst menschliche Einblicke in den Berufstand der Wiener Polizei der 70/80er Jahre und deren damaligen Herausforderungen in Wien-Brigittenau.

 

Endlich erfahren auch Sie, wie man einen Autodieb mit einer Bierkapsel überwältigt.

Warum gleichzeitig der Aschenbecher im Funkwagen entleert wird, wenn die Blaulichter ausfallen.

Warum hinter dem reibungslosen Funktionieren des Wachzimmerbetriebes in Wirklichkeit eine couragierte Putzfrau stand.

Was die Ausdrücke, Meldemannsupperl, Kas oder Beidlsteuer zu bedeuten haben.

 

Erleben Sie "Polizei hautnah"!

 

"Hilfssheriff´s" werden bei Bedarf sofort vereidigt!

Lachmuskelverhaftung garantiert!

 

Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 1

Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag Teil 1

Tatü tata – die Polizei ist da!

 

Manfred Satke, Jahrzehnte in den Reihen der Wiener Polizei tätig gewesen, gewährt exklusive Einblicke in das Alltagsleben der Exekutive. Da Satke kein Grünschnabel mehr ist, sind die Wuchteln in den 70er und 80erJahren angesiedelt, also eine Zeit, in der Polizist Mensch und die Zukunft noch besser war.

 

Es beginnt bereits bei der Musterung mit der urologischen Untersuchung samt Gruppenharn (und dessen diagnostischer Auswertung!), dann lernen wir Belehrungsstab, Bruchhütten und Lokalführer kennen, was wiederum erklärt, warum Wien in Wahrheit in 24 Bezirke gegliedert ist.

 

So mancher Fundvogel wird im Kommissariat in den Koksofen gesteckt, kariert wird im Protokoll vereinfacht zu hin und her gestreift, und gute Kontakte zu den Geschäftsleuten sind gut für’s Mitternachtsmenü. Blasenprobleme werden gekonnt gelöst – sei’s voll beim Röhrchen blasen oder beim Entleeren voller Blasen. Natürlich hat der Polizist auch (neben der Gummiwurst) eine Waffe, die Glock 17. Und die im Beamtenjargon dargebrachte Beschreibung deren bürgerfreundlicher Munition reißt uns endgültig von den Sitzen …

 

Pressestimmen

Vom Wachzimmer zum Kabarett

Interview NÖN, Manfred Satke, Jänner 2015

PDF Artikel

Manfred Satkes Programm hält, was es verspricht: Anekdote reiht sich an Anekdote und löst bei den Besuchern zugleich Lachkrämpfe und große Verwunderung über die damalige Verbrecherethik aus. (Wr Bezirkszeitung)

Bild

Mit Blaulichtklängen betritt er dynamisch in klassisch dunkelgrüner Polizeiuniform die Bühne. Manfred Satke, ins künstlerische Fach gewechselter Ex-Polizist, kennt die Tücken des Polizeialltags wie kein Zweiter ... Flockig plätschern die Geschichten vom „alten Mutterl“, das eine tote Taube auf das Wachzimmer bringt, bis zum tragikomischen Tod eines „Messis“ im Gemeindebau, dahin. Episoden, die vom ganz normalen Wahnsinn des Polizeialltags erzählen, ohne jedoch die Merkwürdigkeiten seiner Abgründe zu berühren und an der Oberfläche zu kratzen. (NÖN Kabarett Kritik)

Bild

Satke erzählte mit viel Witz Anekdoten aus seinem früheren Polizeialltag (Bezirksblätter Klosterneuburg)

Bild

In seinem sehenswerten Polizeikabarett erzählt Manfred Satke wahre Geschichten aus dem Polizeialltag (Kritik Kabarett NÖN, Oktober 2013)

Bild
Kontakt
Telefonnummer: 0676 845 850 153
E-Mail Adresse: satke@polizeikabarett.at
Homepage: http://www.polizeikabarett.at/