inskabarett.at
Markus Linder auf insKabarett.at

Markus Linder

Der legendären Kabarett-Dynastie der ‚Wühlmäuse’ entstammend, hat sich der Blues-Man und Musik-Comedian vor allem im Westen Österreichs, in Vorarlberg und seiner Wahlheimat Tirol, einen Namen als schräge und skurrile Bühnenerscheinung gemacht. Beginnend mit ‚Lebenslang’ 1997, startete er heuer mit ‚Tasta-Tour’ sein mittlerweils achtes Solo-Kabarett-Programm. Neben der Kabarett-Bühne tritt Markus Linder auch als Organisator des alljährlichen New-Orleans-Festivals in Innsbruck und neuerdings als Darsteller des Pfarrers Anton Prinz in der ORF-Serie ‚4 Frauen und 1 Todesfall’ in Erscheinung.

E-Mail an - Markus Linder Facebook Page - Markus Linder Youtube Page  - Markus Linder

Derzeit sind uns keine Termine des Kabarettisten bekannt!

Tasta-Tour

Tasta-Tour

Nach seinem erfolgreichen Einstieg ins Filmgeschäft als Pfarrer Anton ‚Little’ Prinz in der ORF-Erfolgsserie ‚4 FRAUEN & 1 TODESFALL’ präsentiert der Vorarlberger Comedian, Schauspieler und Blueser MARKUS LINDER sein 8. Solo-Kabarett-Programm ‚TASTA-TOUR’.

 

12 Töne, und trotzdem sind es Millionen von Melodien und Hits, die um den Erdball schwirren - MARKUS LINDER hat sich aufgemacht, Ordnung in dieses Soundgewirr zu bringen und begibt sich auf seine ganz eigene 'Tasta-Tour'.

 

Er ergründet die philosophischen Tiefen des deutschen Schlagers, erforscht die wunderlichen Abwege geklauter Songs, singt eine Lobeshymne auf das Klavier, geht dem Ursprung der Rock-Musik auf den Grund, berichtet von seinen Erfolgen in Fernost und offenbart gänzlich neue Einblicke in die Musikgeschichte.

 

Mit dabei sind langjährige Weggefährten wie B.B. King, Xavier Naidoo, Keith Richards, Fred Feuerstein, Gilbert Becaud und seine liebste Freundin, die Melodika.

 

'TASTA-TOUR' - Die grenzüberschreitende Musik-Comedy!

 

Hinter-Arlberger

Hinter-Arlberger

Markus Linder entpuppt sich in seinem neuen Programm zu seinem 15-jährigen Solo-Kabarett-Jubiläum als wahrer Grenzgänger. Er stammt aus Rankweil in Vorarlberg und lebt im Tiroler Axams, und so fragt er sich täglich: Wer sind die wahren Hinter-Arlberger, die vor oder die hinter dem Berg? Und warum ist der Arlberg ein heiliger und am Ende doch kein Berg?

 

Antworten auf diese existentiellen Fragen gibt es im brandneuen Kabarett-Programm 'Hinter-Arlberger', in dem Markus Linder sein Publikum auf eine ganz persönliche Reise zu seinen Ohrwürmern entführt und dabei seine sensationelle ultimative Chart-Show präsentiert.

 

"Hinter-Arlberger" - Von einem Mann, der den Berg, den Gott zwischen die Völker stellte, ständig überschreitet!

Pressestimmen

Markus Linder schafft es, mit „bödeligem“ Vorarlbergerisch und seinem musikalischen Enthusiasmus, im Publikum in Nullkommanix für gute Laune zu sorgen, und sogar den leidenschaftlichsten Nichtsinger zum Mitsingen zu bewegen. Er fegt wie ein Wirbelwind durch den musikalischen Abend, ist aber gleichzeitig flexibel und offen genug, um auf spontan Entstehendes (aus dem Publikum) einzugehen. DieKleinkunst-Redakteur Markus Freiler, April 2015

PDF Artikel

Markus Linder - als Kabarettist, Musiker, Schauspieler, Autor und Conferencier ohnehin ein Tausendsassa - besann sich seiner Wurzeln und debutierte mit seinem neuen und mittlerweile achten Programm im ausverkauften Feldkircher Saumarkt. (Kritik Kabarett, Feldkirchner Anzeiger, Februar 2014)

PDF Artikel

Eine Tour auf den Tasten seines mit lässiger Meisterschaft beherrschten Keyboards durch die heimische und internationale Schlagerwelt. Tastentöne und Pointen prasseln auf der Kabarettbühne wie Platzregen auf die Lacher nieder. Zwei Stunden Fröhlichkeit pur mit Markus Linder (Vorarlberger Nachrichten, 30.1.2014)

Bild

Seine Palette reicht in geistreichen Wortspielereien von satirischen Anmerkungen zu Politik und Tagesthemen bis zu fürchterlichen Kalauern. Beides kommt gleichermaßen gut an! Minutenlange Begeisterung! (Vorarlberger Nachrichten, Jänner 2014)

Bild

In rasantem Tempo reißt einen der Lange dann aber in ein buntes Spektakel, das nicht nur deshalb Herzen aufgehen lässt, weil er

musikalisch gekonnt in der Weltkiste der Liebessongs wühlt. Nein, Linder hat auch Platters Gruß „How do you do?“ zum Tiroler „Grias di“ erklärt und taucht entlarvend gut in die Tiefen dörflicher Kultur zwischen Tirol und Vorarlberg ab ... Der Musiker zeigt, dass er längst zu einem Kabarettisten geworden ist, den die Tiroler nicht mehr gehen lassen wollen. (Tiroler Tageszeitung, Kabarett Kritik, September 2012)

PDF Artikel

Markus Linder vereinnahmte das Publikum vom ersten Moment an - im besten Sinn des Wortes. Er war gekommen, alles zu geben, ob das Publikum wollte oder nicht. 10 000 Liebeslieder wollte Markus Linder in zwanzig Minuten durchpeitschen. Das Publikum unterstützte ihn nach Kräften. Der Musiker und clowneske Kabarettist im karierten Anzug zog alle Register! (Verleihung des Kabarettpreises "Goldiger Biberfladen, April 2012)

PDF Artikel

"Markus Linder brachte in seinem immerhin schon fünften Soloprogramm "Hinter-Arlberger" ein paar bislang von ihm noch nicht gekannte kabarettistische Duftnoten auf die Bühne des Premierentheaters Saumarkt in Feldkirch. Lässig, leger und manchmal gar mit Monty Python´schen Anti-Pointen gelang Linder sein bislang größter Wurf auf der Kleinkunstbühne" (Feldkircher Anzeiger, Kabarett Kritik, Jänner 2012)

PDF Artikel

"Als guter Popular-Musiker, der er ist, konnte er dabei auch sein musikalisches Talent ausschöpfen. Linder sang gut und begleitete sich geschickt am Keyboard, groovte und ließ ein stimmiges Blues- und fetziges Jazz-Piano hören. Sein musikalisches Gefühl für das richtige Timing kommt Linder dabei ganz klar auch in seinem Kabarett zugute." (Kabarett Kritik, Neue Vorarlberger Tageszeitung, Jänner 2012)

Bild

Linder-Pointen sind keine Kracher, sie wirken durch eine fluffig-leichte Poesie. Egal ob er nun Liebeslieder seziert, die Seichtheit des breiten Publikumsgeschmacks tadelt, imitiert oder zum Mitsingen animiert - "Hinter-Arlberger" ist ein kabarettistisches Sammelsurium an kleinen, durchaus tiefgründigen Sticheleien. Sie wirken nach und klingen nach, weil einer sehr gut kann, was er tut, und es daher tun muss (Kabarett Kritik, Markus Linder, Jänner 2012, Vorarlberger Nachrichten)

Bild
Kontakt
Name: Markus Linder
Telefonnummer: +43/(0)5234-65959
E-Mail Adresse: kabarett@markuslinder.at